Wie steht es um das regionale Angebot der Dienstleistungen, die für unsere Gesellschaft besonders notwendig sind?

GWS Discussion Paper erschienen

Das Discussion Paper "GenDis: zur Bereitstellung gesellschaftlich notwendiger Dienstleistungen in Deutschlands Regionen – Clusteranalyse zur Untersuchung regionaler Infrastrukturen" vergleicht die Infrastruktur der gesellschaftlich notwendigen Dienstleistungen in Deutschlands Regionen mittels einer Clusteranalyse, um regionale Disparitäten aufzudecken. Es treten Unterschiede hervor: Verschiedene Stärken und Schwächen kennzeichnen die regionalen Cluster und keines weist ein in allen Belangen gutes Profil auf. Städtische Räume punkten in dieser Untersuchung bspw. mit ihrer Infrastruktur im Gesundheitswesen. Die weiteren Ergebnisse legen eine Koinzidenz der Bereitstellung gesellschaftlich notwendiger Dienstleistungen mit der wirtschaftlichen Entwicklung in Regionen nahe. Die südniedersächsische Fokusregion rund um Göttingen ist ein Bespiel einer ungünstigen Konstellation: Im Bereich der gesellschaftlich notwendigen Dienstleistungen zählt sie zu der Gruppe an Regionen, die nur eine mäßige Versorgung bieten und auch was die Wirtschaft angeht, liegt eine unterdurchschnittliche Entwicklung vor.

Weitere Information zum Projekt "Gesellschaftlich notwendige Dienstleistungen sicherstellen: Ist Arbeit am Gemeinwohl attraktiv?"

Neue Themenreports, aktuelle Entwicklungen oder laufende Projekte – hier erfahren Sie es aus erster Hand