Tagung „Fachkräfte für die Daseinsvorsorge: Große Motivation oder ,Great Resignation‘?“ 

Schon seit längerem steht die Frage nach der Attraktivität von Arbeit am Gemeinwohl im Raum und die Corona-Pandemie hat die teils belastenden Arbeitsbedingungen in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Bildung und Sicherheit weiter zugespitzt. Jede Krise bringt spezifische Herausforderungen für die Daseinsvorsorge mit sich, ob es sich nun um Seuchen, gewaltsame Konflikte, Umweltzerstörung oder den demografischen Übergang handelt. Wie können Ausbildungswege, Arbeitsbedingungen, Anerkennung, Entlohnung und Organisationsweisen in Berufen und Branchen der Daseinsvorsorge so weiterentwickelt werden, dass in Zukunft genügend Fachkräfte zur Verfügung stehen, um eine ausreichende Versorgung sowohl in den Städten als auch in der Fläche gewährleisten zu können?  

Das BMBF-geförderte Projekt GenDis veranstaltet am 13. und 14. September 2022 eine Fachtagung in Göttingen, um eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme und einen Austausch mit der Praxis zu ermöglichen. Auf Basis empirischer Analysen werden folgende Themenkomplexe erörtert:  

  • Die Attraktivität von Berufen der Daseinsvorsorge: Wie steht es um Belastungen und Belohnungen?  

  • Die Karrierewege von Fachkräften: Wer engagiert sich beruflich für das Gemeinwohl etwa in der Pflege, und was ist zu tun, damit es mehr werden?  

  • Die regionale Fachkräftesituation und mögliche zukünftige Entwicklungen: Wie dramatisch bzw. wie heterogen ist die Versorgungslage innerhalb Deutschlands? Ein besonderer Fokus liegt auf der Region Südniedersachsen.  

Beginn der Veranstaltung ist Dienstag, 13. September 2022 um 12:45 Uhr, Ende am Folgetag um 12:45 Uhr. Die Tagung findet als Präsenzveranstaltung in der Alten Mensa am Wilhelmsplatz (Emmy-NoetherSaal) in Göttingen statt. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.  

Nähere Informationen zur Tagung und zum Programm finden Sie hier

Wir bitten um Anmeldung für die Teilnahme bis zum 2. September 2022. Das Anmeldeformular finden Sie hier

Das Projekt GenDis ist eine Kooperation des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI), dem Bundesinsitut für Berufsbildung (BIBB, Bonn) und der GWS (Osnabrück).  

Neue Themenreports, aktuelle Entwicklungen oder laufende Projekte – hier erfahren Sie es aus erster Hand