Analyse der Ressourcenpolitik Deutschlands (PolRess)

Ziel des Projekts ist es, die Debatte um die Ressourcenpolitik in Deutschland aus politikwissenschaftlicher, juristischer und ökonomischer Perspektive zu analysieren, zu begleiten und Impulse zu setzen. Unter Leitung des Forschungszentrums für Umweltpolitik (FFU) haben sich hierzu neben der GWS das Ecologic Institut, die European School of Governance, das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, das Öko-Institut sowie das Wuppertal Institut zu einem Forschungskonsortium zusammengeschlossen, welches herausragende Kompetenzen in der ökonomischen Modellierung, der rechtswissenschaftlichen Analyse, der Politikanalyse, der Szenarienentwicklung sowie der Politikberatung bündelt. Neben der Entwicklung quantitativer Szenarien zu den ökonomischen Wirkungen ressourcenpolitischer Instrumente bis zum Jahr 2050, wird die GWS hierbei insbesondere zentrale Inputs zur Einordnung der aktuellen Indikatorendebatte sowie zur methodischen Evaluation und Weiterentwicklung aktueller Modellierungsansätze liefern.

Publikationen
Werland, S., Meyer, M. , Graaf, L., Jacob, K., Bringezu, S., Bahn-Walkowiak, B., Hirschnitz-Garbers, M., Schulze, F., (2015): Nexus Ressourceneffizienz und Energiewende. Berlin.
Meyer, M. , Jacob, K., Werland, S., Graaf, L., Hirschnitz-Garbers, M., Langsdorf, S., Hinzmann, M., Bergmann, D., Lehr, T., Scholl, G., Schulze, F., Hermann, A., Keimeyer, F., Bringezu, S., Bahn-Walkowiak, B., Wilts, H., (2015): Innovationsorientierte Ressourcenpolitik in planetaren Grenzen. DOI: 10.13140/RG.2.1.4977.3845.