Schaubild:
Projekttitel:
Aktualisierung und Erweiterung des EVA-Modells
Projektbeschreibung:

Für das BMWi ist das Anwendermodell EVA (EnergieVerbrauchsAnalyse) entwickelt worden, welches es erlaubt, die Konsequenzen von Parameteränderungen auf Energieverbrauch, THG-Emissionen und Gesamtwirtschaft abzuschätzen. In weiteren Projekten wurde das Modell erweitert und die Datenbank aktualisiert. In der neuen Version wurden die Einstellmöglichkeiten für die Simulationsrechnungen überarbeitet, erweitert und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Die Auswertungsdateien wurden überarbeitet und erweitert. Die quantitativen Ziele des Energiekonzepts können nun mit den Ergebnissen der gerechneten Simulationen verglichen und die Zielerreichung überprüft werden. Das Modell EVA ist mit der grafischen Nutzeroberfläche IMAGINE ausgestattet, die es dem Anwender nach einer Schulung erlaubt, selbstständig Simulationen zu rechnen und auszuwerten.

Laufzeit:
2013
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Partnership for model-based Analysis of Climate-Economic-related development policies
Projektbeschreibung:

Die vorgeschlagene Mobilitätsmaßnahme verfolgt das Ziel, neue Möglichkeiten einer Kooperation mit afrikanischen Ländern zur Entwicklung einer modellgestützten Analyse zur Politikberatung auszulotsen. Hierbei geht es um eine fragebogengestützte Bedarfserhebung, bei der für die politischen Handlungsfelder Klimaschutz, Klimafolgenanpassung, Umwelt, Energie, Beschäftigung und Qualifikation sowie andere sozio-ökonomische oder fiskalpolitische Fragestellungen die wissensbasierten Beratungsinstrumente abgefragt werden sollen und die weißen Flecken auf dieser Landkarte ermittelt werden sollen. Im Einzelnen werden beispielsweise für besonders drängende Felder wie die Klimafolgenanpassung auch länderübergreifende Bedarfe in einer Gruppe aus Experten verschiedener afrikanischer Länder zusammengetragen. Der von der GWS entwickelte Fragebogen erhebt: 1. Die Datenverfügbarkeit, 2. Die vorliegenden sozio-ökonomischen und energie- und klimarelevanten Analysetools, 3. Die derzeit wesentlichen politischen Handlungsfelder und 4. Zukünftig an Bedeutung zunehmende Handlungsfelder.

Laufzeit:
2013
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Policy Instruments to Support RE Industrial Value Chain Development
Projektbeschreibung:

Der Schwerpunkt der Diskussion um den Ausbau erneuerbarer Energien (EE) hat sich verlagert. Während die Kostendiskussion ihre Berechtigung hatte, stellt sich angesichts fallender Preise und einem zügigen weltweiten Ausbau auch die Frage nach den gesamtwirtschaftlichen Chancen durch den EE-Ausbau. Erste Untersuchungen bezogen sich auf Beschäftigungseffekte. Obwohl Beschäftigung und Wertschöpfung im Wesentlichen zwei Seiten derselben Münze sind, lohnt sich doch eine tiefergehende Untersuchung der mit dem EE-Ausbau verbundenen Wertschöpfungsketten für die politischen Entscheidungsträger, die EE-Politik auch als Industriepolitik – oder Entwicklungschance – nutzen wollen. Die wesentlichen Fragen sind dabei: • Wie können EE-Investitionen in Treiber und Katalysatoren einer nachhaltigen Entwicklung mit größtmöglichem Nutzen für die Bevölkerung verwandelt werden? • Welche Politikmaßnahmen und -instrumente sind hierzu zu wählen?

Laufzeit:
2013
Details
Schaubild:
Projekttitel:
A new Enviromental Accounting Framework Using Externality Date and Input-Output Tools for Policy Analysis
Projektbeschreibung:

Im Rahmen des im Auftrag der Europäischen Kommission durchgeführten Forschungsprokejtes EXIOPOL wurden von der GWS Berechnungen und Modellierungsarbeiten durchgeführt, die einen Beitrag zur Erstellung eines Systems durch multilateralen Handel verbundener Input-Output-Matrizen darstellte. Dazu gehörten Berechnungen internationaler Preise und Wertschöpfungskomponenten sowie die Erstellung von Datentabellen für sog. "Rest of the World"-Länder.

Laufzeit:
2006
Details