Schaubild:
Projekttitel:
Auswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaftsregion Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim
Projektbeschreibung:

Es liegen bisher nur wenige Informationen dazu vor, welche Regionen eher zu den Gewinnern und welche eher zu den Verlierern dieser gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen gehören. Die Regionen haben aufgrund ihrer industriellen und betrieblichen Struktur sowie ihrer Energieversorgung teilweise sehr unterschiedliche Ausgangssituationen. In der Untersuchung für die Region Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim wurden die regionalen Aspekte des durch die Energiewende mittelfristig angestoßenen Wandels dargestellt. Von besonderer Bedeutung ist dabei, ob die Gesamtregion im Vergleich zum Bundesdurchschnitt profitiert oder nicht. Ferner wurden aus den zu erwartenden Entwicklungen Chancen für eine Stärkung der Region im Prozess der Energiewende abgeleitet.

Laufzeit:
2012
2012
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Wechselwirkungen zwischen Landnutzung und Klimawandel – Strategien für ein nachhaltiges Landmanagement in Deutschland
Projektbeschreibung:

Im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes "Wechselwirkungen zwischen Landnutzung und Klimawandel – Strategien für ein nachhaltiges Landmanagement in Deutschland" (CCLandStraD) wird eine aktualisierte Projektion der Flächeninanspruchnahme bis zum Jahr 2030 mit PANTA RHEI REGIO II erstellt. Hierzu werden vom Auftraggeber aktualisierte und bis 2030 prolongierte demografische Vorgaben bereitgestellt.

Laufzeit:
2011
2012
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Entwicklung eines umweltökonomischen Modells für Russland (e3.ru)
Projektbeschreibung:

Aufbau eines Russland-Modells e3.ru inkl. Simulationsoberfläche Simulationsrechnungen: Energieeffizienz, CO2-Steuer, Erneuerbare Energie.

Laufzeit:
2011
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Vernetzung von Klimaszenarien mit weiteren Szenarien aus dem ökologischen und gesellschaftlichen Bereich
Projektbeschreibung:

In einem Literaturreview für das Umweltbundesamt (UBA) wurden die möglichen Kopplungen von sozioökonomischen, Umwelt- und Klimamodellen zusammengestellt. Dabei wurden verschiedene Modelltypen diskutiert, mit deren Hilfe sozioökonomische und umweltbezogene Aspekte in mehr oder minder integrierter Form untersucht werden

Laufzeit:
2010
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Entwicklung eines Südafrika-Modells / Safrim-Nersa
Projektbeschreibung:

Der südafrikanische INFORUM-Partner Conningarth erstellt im Auftrag der südafrikanischen Stromregulierungsbehörde NERSA ein Ökonomie-Energiemodell, das auch auf Rechnern der NERSA betrieben und für Simulationen genutzt werden soll. Der weitere Fortgang wird beim Aufenthalt von FH und KSW in Pretoria im November 2011 festgelegt.

Laufzeit:
2010
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Energieszenarien für ein Energiekonzept der Bundesregierung
Projektbeschreibung:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWI) werden unter Leitung der Prognos AG, Basel und zusammen mit dem Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität zu Köln Energieszenarien als Grundlage für das zukünftige Energiekonzept der Bundesregierung erstellt. Das Modell PANTA RHEI der GWS mbH wird eingesetzt, um die gesamtwirtschaftlichen Effekte verschiedener Szenarien gegenüber einer Referenzentwicklung zu ermitteln.

Laufzeit:
2010
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
KonsumentInnen und Energiesparmaßnahmen: Modellierung von Auswirkungen energiepolitischer Maßnahmen auf KonsumentInnen
Projektbeschreibung:

Im Auftrag des Klima- und Energiefonds Österreich analysierte die GWS energiepolitische Maßnahmen, die direkt auf die privaten Energieverbraucher abzielen. Die Analyse der wirtschaftlichen, energetischen und sozialen Auswirkungen erfolgt mithilfe des Umwelt-Wirtschaft-Energie-Modells „e3.at“, das im Rahmen des Projektes um die Darstellung unterschiedlicher Haushaltstypen ergänzt wurde. Aus den Modellierungsergebnissen lässt sich ableiten, dass die verschiedenen Haushaltstypen unterschiedlich von den Maßnahmen betroffen sind. Die CO2-Card belastet vor allem Haushalte mit hohem Einkommen und geringer Personenanzahl pro Haushalt. Von einer CO2-Steuer wären große Haushalte mit geringem Einkommen durch ihre relativ hohen Ausgaben für Wärme und Treibstoffe am gesamten haushaltsspezifischen Konsumbudget überdurchschnittlich stark belastet, während kleine Haushalte mit hohem Einkommen im Vergleich zum Durchschnittshaushalt Vorteile hätten.

Laufzeit:
2009
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Entwicklung und Bereitstellung des Anwendermodells PANTA RHEI zur Abschätzung der Wirkungen umweltpolitischer Maßnahmen und Instrumente
Projektbeschreibung:

Im Rahmen des Projekts für das Umweltbundesamt (UBA) wurde das Modell PANTA RHEI erweitert und anwenderfreundlich gestaltet, sodass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UBA mit der Nutzeroberfläche IMAGINE bestimmte Simulationsrechnungen selbstständig durchführen können. Die grafische Nutzeroberfläche IMAGINE stellt Modellvariablen grafisch oder tabellarisch dar. Des Weiteren können mit standardisierten Ausleseroutinen die Daten in Excel-Dateien übertragen werden.

Laufzeit:
2009
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Wissenschaftliche Begleitforschung zu übergreifenden technischen, ökologischen, ökonomischen und strategischen Aspekten des nationalen Teils der Klimaschutzinitiative
Projektbeschreibung:

In diesem vom Bundesumweltministerium (BMU) geförderten Verbundvorhaben sind in Zusammenarbeit mit ifeu-Institut für Energie- und Umweltforschung, Prognos AG, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme die technischen, ökologischen, ökonomischen und strategischen Aspekten des nationalen Teils der Klimaschutzinitiative analysiert worden. Klimaschutz- und Effizienzmaßnahmen führen nicht nur zu einer unmittelbaren Reduktion der Umweltwirkungen und Energieimporte, sondern haben auch vielfältige volkswirtschaftliche direkte und vor allem indirekte Effekte. Dem unmittelbaren Nachfrageimpuls stehen die Finanzierungskosten gegenüber. Langfristig reduzieren die Investitionen die Energienachfrage und senken die Produktionskosten der Unternehmen bzw. erhöhen die Ausgabenspielräume der privaten Haushalte. Die Etablierung von Lead-Märkten schafft auch Exportpotenziale, wenn andere Länder nachziehen. In dieser Studie werden die Effizienz- und Klimaschutzoptionen in Deutschland umfassend hinsichtlich der technischen und wirtschaftlichen Potenziale, der angesprochenen Akteursgruppen, der Exportchancen und der Lücken in der politischen Instrumentenlandschaft analysiert und die volkswirtschaftlichen Effekte einer ambitionierten Effizienzstrategie modelliert. Die Ergebnisse zeigen, dass die betrachteten Energieeffizienzmaßnahmen gesamtwirtschaftlich vorteilhaft sind.

Laufzeit:
2009
2011
Details
Schaubild:
Projekttitel:
Energiepolitische Optionen
Projektbeschreibung:

Zusammen mit der Prognos AG, Basel und dem Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität zu Köln (EWI) bewertet die GWS verschiedene Optionen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltgerechte Energieentwicklung in Deutschland. Die im Rahmen des Auftrages zu bearbeitenden Fragestellungen weisen, soweit sie bereits definiert sind, eine inhaltlich weite Bandbreite auf. Für die noch zu definierenden Fragen dürfte das ebenso zutreffen. Das erfordert auf Seiten der Bearbeiter entsprechende energiepolitische, energiewirtschaftliche und gesamtwirtschaftliche Vorkenntnisse, Erfahrungen, Datensätze und Modelle.

Laufzeit:
2008
2011
Details