Unterstützung einer klimaresilienten wirtschaftlichen Entwicklung in Kasachstan

Anwendung des e3.kz-Modells zur Analyse der gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Anpassung an den Klimawandel

Im CRED-Projekt wurde der National Report für Kasachstan veröffentlicht. Der Bericht gibt einen Überblick über die ökonomischen Schäden ausgewählter Klimarisiken und mögliche Anpassungsoptionen an den Klimawandel für den Landwirtschafts-, Energie- und Infrastruktursektor. Das e3.kz Modell wurde für die Analyse der intersektoralen und gesamtwirtschaftlichen Effekte eingesetzt.

Die Ergebnisse zeigen, dass ohne Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel ökonomische Verluste nicht nur in den direkt betroffenen Sektoren entstehen, sondern auch in weiteren Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Sektorspezifische Anpassungsoptionen helfen einerseits die Klimawandelschäden einzudämmen und haben andererseits positive Effekte auf das Wirtschaftswachstum und die Beschäftigung. Naturbasierte Anpassungsmaßnahmen und Maßnahmen, die gleichzeitig Minderungs- als auch Anpassungsoptionen darstellen, tragen zudem zu einer Reduzierung der Emissionen bei.

Den Bericht können Sie hier herunterladen. Weitere Informationen zum CRED-Projekt und weitere Veröffentlichungen erhalten sie hier.

Neue Themenreports, aktuelle Entwicklungen oder laufende Projekte – hier erfahren Sie es aus erster Hand