Unsere Zahl des Monats 10/2018: Deutsch-afrikanische Exportbeziehung

Im August dieses Jahres besuchte die Bundeskanzlerin Angela Merkel nebst Wirtschaftsdelegation Senegal, Ghana und Nigeria mit dem Ziel, die Partnerschaften mit Westafrika auszubauen. Neben der Bekämpfung von Fluchtursachen war es auch ein Anliegen, die wirtschaftlichen Beziehungen zu verbessern. Nahezu zeitgleich besuchte auch die britische Premierministerin Theresa May den afrikanischen Kontinent; im Gepäck ein 4 Mrd. Pfund schweres Investitionsprogramm für Afrika.

Das aktuelle Interesse an Afrika zum Trotz und gleichwohl den vielen auf Afrika zugeschnittenen Initiativen der unterschiedlichen Ministerien – der Marshallplan mit Afrika vom Entwicklungsministerium, die Initiative für Afrika vom Wirtschaftsministerium oder die Compacts for Africa vom Finanzministerium – ist das wirtschaftliche Interesse Deutschlands an Afrika gering: Deutsche Firmen investieren weder viel in Afrika, noch ist die Handelsverflechtung ausgeprägt.

{{image::files/motive/Zahl_des_Monats/Oktober/Zahl_des_M_Okt18.png?mode=proportional[&]rel=}}

Wie die Abbildung zeigt, hat sich der Export Deutschlands nach Afrika im Zeitverlauf zwar durchaus erhöht – seit ungefähr 2003 haben sich die Ausfuhren insbesondere nach Nordafrika, aber auch in das südliche Afrika stark gesteigert –, allerdings blieb der mittlere Gürtel aus West-, Zentral- und Ostafrika von der Dynamisierung der Handelsentwicklung weitestgehend unberührt. Die Dynamisierung ging allerdings nicht mit einem Anteilszugewinn einher, denn der Export nach Afrika liegt bei konstant niedrigen 2 %.

Wenn die beiden volumenstärksten Handelsregionen – Südafrika und Nordafrika – in ihre Länder aufgeteilt werden, so zeigt sich, dass die Exporte nach Nordafrika zwischen den einzelnen Ländern relativ gleichverteilt sind. Dagegen ist der Handel mit dem südlichen Teil von Afrika nahezu ausschließlich auf Südafrika konzentriert.

Näheres über die Exportbeziehung Deutschlands mit dem afrikanischen Kontinent kann der Kurzmitteilung 2018/02 entnommen werden.

Weitere Zahlen des Monats finden Sie hier.

Neue Themenreports, aktuelle Entwicklungen oder laufende Projekte – hier erfahren Sie es aus erster Hand