5-tägiges Training in Uganda zur Modellierung und Evaluation von Klimaschutzmaßnahmen mit dem Model e3.ug

Während des Trainings vom 5.–10. September 2022 in Entebbe (Uganda) mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Statistik und NGOs wurden erste Studienergebnisse des DIAPOL-CE Projektes „Climate-economy modelling in Uganda“ präsentiert und diskutiert.   

Die Teilnehmer wurden in der Nutzung des makroökonomischen Modells e3.ug geschult. Mit praktischen Übungen wurden die Erläuterungen von Dr. Anett Großmann und Frank Hohmann (GWS) flankiert und sowohl die ersten Klimaschutzszenarien selbstständig gerechnet als auch erste Erfahrungen im Modellbau (Datenupdate, Regressionen und Modellerweiterungen) gesammelt. 

Das e3.ug Modell ist ein economy-energy-emission Modell für Uganda, das die Prinzipien der U4RIA-Initiative zur transparenten Modellierung verfolgt. Der Excel-basierte Modellierungsansatz und die Möglichkeit, die Daten, Modellgleichungen, Szenarioannahmen und Ergebnisse in einer Excel Datei zu integrieren, erleichtern die Umsetzung dieser Prinzipien.

Neue Themenreports, aktuelle Entwicklungen oder laufende Projekte – hier erfahren Sie es aus erster Hand