Start des Projektes „Fachkräftemonitoring“ im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Soziales (BMAS)

Am 5. Februar 2018 fand das Auftaktgespräch zum Projekt „Fachkräftemonitoring: Entwicklung eines Analyseinstrumentes zur Prognose von Fachkräfteangebot und –nachfrage in Deutschland“ in Berlin in den Räumen des BMAS statt. Ziel des auf drei Jahre angelegten Projektes ist es, eine verlässliche Einschätzung der zukünftigen Entwicklung sowohl des Bedarfs an Fachkräften als auch des verfügbaren Angebotes zu erhalten. Es sollen demografische, qualifikatorische und regionale Mismatches am Arbeitsmarkt identifiziert und Handlungsfelder aufgezeigt werden.  

Das Projekt wird vom QuBe-Team (www.qube-projekt.de) gemeinschaftlich ausgeführt. Das Team besteht aus dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS).

Zurück